Quarantänemaßnahmen bei schwerwiegenden Coronavirus-Ausbrüchen haben negative Konsequenzen für die psychosoziale Gesundheit. Präventions- und Interventionsansätze zur Reduktion der psychosozialen Folgen sollten integraler Bestandteil des Krisenmanagements unter Pandemiebedingungen sein.

 

lebenssysteme beitragsbild psychosoziale folgen

Bildquelle: unsplash.com


Susanne Röhr , Felix Müller, Franziska Jung, Christian Apfelbacher, Andreas Seidler, Steffi G. Riedel-Helle (2020), Psychosoziale Folgen von Quarantänemaßnahmen bei schwerwiegenden Coronavirus-Ausbrüchen: ein Rapid Review, New York, Georg Thieme Verlag KG Stuttgart, www.thieme-connect.com (20.05.2020)

Die COVID-19-Pandemie veranlasst weltweit zu drastischen Maßnahmen. Quarantäne und Abstandhalten der Menschen voneinander sollen – insbesondere schwache, ältere oder körperlich angegriffene – Mitmenschen vor der Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Die Einstellung und das Verhalten aller haben einen wesentlichen Einfluss darauf, wie wir als Gesellschaft diese zuvor nichtdagewesene Herausforderung bewältigen werden.

 

lebenssysteme beitragsbild haeusliche isolation

Bildquelle: unsplash.com


Frank Jacobi (2020), Häusliche Isolation und Quarantäne gut überstehen, www.link.springer.com (20.05.2020)

Die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie stellen unsere Gesellschaft auf die Probe und bieten die Chance, unser Verhalten unter die Lupe zu nehmen. Es ist zu erwarten, dass sich neue Verhaltensweisen in dieser Ausnahmesituation als effektiv und konsensfähig erweisen können und sich daher eine Evaluierung des Normalzustands lohnt. In dieser Stellungnahme möchten wir erste Lehren aus vier Monaten offener Covid19 Forschung ziehen und aufzeigen, wie der psychologische Wissenschaftsbetrieb von diesen offenen Methoden und Entwicklungen profitieren kann

 lebenssysteme beitragsbild wissenschaften

Bildquelle: unsplash.com


Julia Beitner, Garvin Brod, Benjamin Gagl, Dominik Kraft, und Martin Schultze, Offene Wissenschaft in der Zeit von Covid-19 – Ein Blaupause für die psychologische Forschung?, psyarxiv.com (20.05.2020)

Corona ist allgegenwärtig. Doch wie verändert diese Krise unser menschliches Handeln, unser Denken und unser Fühlen?

 

lebenssysteme beitragsbild audiothek

Bildquelle: unsplash.com


ARD/MDR Audiothek, Corona Psychologie, www.ardaudiothek.de (20.05.2020)

"Bleiben Sie zuhause!" Ein Aufruf wie ein Virus, er quillt uns auf allen Kanälen entgegen. Aber was tun wir da Zuhause, wenn wir nicht mehr rausdürfen und keine anderen Menschen treffen sollen? Psychologen wissen, wie man mit der Angst davor umgeht.

 

lebenssysteme beitragsbild angst 02

Bildquelle: unsplash.com


Frederike Pauli und Liane Watzel (14.03.2020), Corona und die Ängste: Tipps von Psychologenwww.mdr.de (20.05.2020)

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns über diese Email-Adresse:

beratung@lebens-systeme.de

 

 

Social Media

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.